Wie ist die Batteriestruktur?

- Aug 03, 2019-

Lithium-Batterien haben normalerweise zwei Erscheinungsbilder: zylindrisch und quadratisch. Das Innere der Batterie nimmt eine spiralförmig gewickelte Struktur an und wird durch Beabstanden einer positiven und negativen Elektrode mit einem sehr feinen und hochpermeablen Isoliermaterial aus Polyethylenfolie gebildet. Die positive Elektrode enthält einen Stromkollektor, der aus Lithiumcobaltat (oder Lithiumnickelcobaltmanganat, Lithiummanganat, Lithiumeisenphosphat usw.) und einer Aluminiumfolie besteht. Die negative Elektrode besteht aus einem Stromkollektor aus einem graphitierten Kohlenstoffmaterial und einer Kupferfolie. Die Batterie ist mit einer organischen Elektrolytlösung gefüllt. Sicherheitsventile und PTC-Komponenten (teilweise zylindrisch) sind ebenfalls enthalten, um die Batterie vor Beschädigungen bei abnormalen Bedingungen und Kurzschlüssen zu schützen.


Die Spannung einer Einzelzellen-Lithiumbatterie beträgt 3,7 V (3,2 V für Lithiumeisenphosphat-Anode), und die Batteriekapazität kann nicht unendlich sein. Aus diesem Grund werden Einzelzellen-Lithiumbatterien häufig in Reihe und parallel verarbeitet, um den Anforderungen unterschiedlicher Anlässe gerecht zu werden.